Performance Marketing – Agentur oder DIY?

Das Internet hat die Funktionsweise der Welt verändert und damit auch die Möglichkeiten, mit denen wir Produkte bewerben oder unser Unternehmen potenziellen Kunden präsentieren können. Performance Marketing bietet uns die Gelegenheit, Inhalte in der digitalen Welt zu veröffentlichen und die damit verbundenen Interaktionen messbar darzustellen, wobei die entscheidende Frage ist: Kann ich das auch selber bewerkstelligen (DIY) oder beauftrage ich lieber eine Agentur?
Es scheint einfach zu sein, dein Unternehmen in einem bestimmten Online-Bereich hervorzuheben, weshalb sich so viele von uns dafür entscheiden, unser Online-Marketing selbst zu gestalten. Erst wenn du verstehst, wie Online-Marketing funktioniert, kannst du entscheiden, ob es die beste langfristige Strategie ist, es selbst in die Hand zu nehmen oder doch einen erfahrenen Dienstleister zu beauftragen.
Online-Marketing ist eigentlich ganz einfach. Es nutzt die Tools des Internets von Suchmaschinen bis hin zu sozialen Medien, um dein Unternehmen an die Spitze des Treffersuche zu bringen und dieses Bewusstsein dann in Leads oder gar Verkäufe umzuwandeln. Erfolgreiches Online-Marketing kann sehr schwierig sein. Es erfordert ein detailliertes Verständnis dessen, wie Google funktioniert, um dein Unternehmen im Ranking nach oben zu bringen.

Es gibt viele Online-Marketingstrategien, mit denen du die Online-Präsenz deines Unternehmens aufbauen kannst. Von PPC (pay-per-click) über SEO bis hin zu Facebook-Anzeigen. Jede Strategie bietet unterschiedliche Vor- und Nachteile in Bezug auf Reichweite, Zielgruppe, Art der Präsentation usw.

SEO: Es gibt eine ganze Reihe von Regeln, nach denen Google die Websites auswählt, die oben platziert werden sollen. Wir verstehen, wie sie funktionieren. Der von dir verwendete Titel und die Beschreibung, der Website-Link (URL) und der Inhalt deiner Webseiten tragen dazu bei, dass du ganz oben in den Suchergebnissen stehst.
Die gute Nachricht ist, dass du all dies verbessern kannst, um eine höhere Position zu erreichen. Die bessere Nachricht ist, dass du es nicht alleine tun musst. Es ist normalerweise besser, diese nicht selbst zu erstellen, da es viel Zeit erfordert, um es richtig anzustellen. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine häufig ausgelagerte Technik, die dir dabei helfen kann, dein Unternehmen effektiv Kunden zu präsentieren.

GOOGLE ADS: PPC bezieht sich auf Pay-per-Click-Werbung und wird häufig als Google-Anzeige oben in den Suchergebnissen angezeigt. Einer der vielen Vorteile hierbei ist, dass du Ergebnisse schneller sehen kannst als mit organischen Methoden wie SEO. Das Risiko bei DIY besteht darin, dass du
wertvolle Zeit und Geld verschwenden kannst, um eine Anzeige zu erstellen, die deine Kunden dann doch nicht anspricht.
Es gibt viele Erweiterungen, die du zur Google-Werbung hinzufügen kannst, um die Funktionen deiner Anzeige zu verbessern. von direkten Links zu deiner Website bis hin zu Kundenbewertungen und Telefonnummern. Abhängig von der Art des Unternehmens sind nicht alle davon relevant. Für effektive Google-Anzeigen geben wir dir gern personalisierte Ratschläge, was für dein Unternehmen am besten geeignet ist. Informationen zu unserem Marketing-Service findest du hier.

SOCIAL MEDIA: Da täglich ein Großteil der Bevölkerung soziale Medien nutzt, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, dein Unternehmensprofil im Blick zu behalten. Für einige von uns ist es einfacher, Social Media ständig zu aktualisieren, für andere fühlt es sich wie eine lästige Pflicht an.
Wenn das Posten in deinen sozialen Profilen eher am Ende deiner Aufgabenliste steht, kannst du das auch leicht outsourcen.
Um deine sozialen Medien optimal nutzen zu können, benötigst du eine Kampagne, die regelmäßige Veröffentlichungen mit professionellen Anzeigen und einem einheitlichen Markenstil kombiniert.

WEBSITE ERSTELLEN: Es gibt viele DIY-Website-Vorlagen, mit denen du eine Website erstellen kannst, aber auch hier gibt es einiges zu beachten.
Mit gut platzierten Links zu deinen Kontaktdaten, einem auffälligen Design und mobilfreundlichen Funktionen kannst du deine Website auf das nächste Level heben.

Fazit: Wenn du über das Hintergrundwissen und die Zeit verfügst, die erforderlich ist, um mit sich ständig verändernden Regeln und Anforderungen im Online-Marketing Schritt zu halten, ist DIY möglich. Wenn du dich lieber auf die Führung deines Unternehmens als auf dessen Online-Präsenz konzentrieren möchtest, ist Outsourcing wohl die
bessere Option.

Weiterführende Informationen zu Performance Marketing findest du hier.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Melde dich für unseren Newsletter an

Erhalte Updates, Tipps, Tricks, Stories und mehr

Weitere Beiträge

Blog

Welche Schulungen benötigen Sales Manager?

Stell dir folgendes vor: Einer deiner Vertriebsmitarbeiter ist zwar ein Top-Performer, verfügt jedoch nicht über die erforderlichen Voraussetzungen, um die Rollen und Aufgaben eines Vertriebsleiters erfolgreich zu erfüllen. Darüber hinaus ist ein neuer Vertriebsleiter ohne

Blog

Einwandbehandlung im Sales

Das größte Hindernis für den Abschluss neuer Geschäfte ist die Art und Weise, wie dein Team Kundeneinwände bewältigt. Sobald der Kunde einenEinwand erwähnt, können Mitarbeiter (am Telefon) in eine defensive Rolle gedrängt werden und beginnen